Blogparade „ABC der kreativen Inspiration“

Gestern habe ich einen sehr schönen Blogbeitrag von der Autorin Dr. Birgit Ebbert gelesen. Wir alle werden dazu aufgefordert, mitzumachen. Ich fühlte mich sofort angesprochen.

(Birgit-Ebbert-Blog.de – Blogparade „ABC der kreativen Inspiration“)

Was inspiriert euch / Sie zu kreativer Arbeit?
Was hat euch / Sie in ihrem Leben beeinflusst?
Wir dürfen alles aufzählen: von A bis Z.

Hoch erfreut stelle ich fest, dass dies ein ideales und motivierendes Thema für meinen ersten Autorenpost ist.

Also, los geht’s mit meinem ganz persönlichen Inspirations- und Beeinflussungs-ABC:

Atmosphäre

Im angemessenen Ambiente geht alles

Bücher / Blogs

aktuell: Blogeintrag von Frau Dr. Birgit Ebbert

Charakterdarsteller

Auf der Suche nach dem heiligen Gral der Charakterentwicklung in Romanen oder: „Wie schafft es ein Charakterschauspieler solch komplexen, bösen und gleichzeitig noch sympathischen Charaktere zu erschaffen: wie z.B. Jeffrey Combs in „Brutal“.

Dichter

Mein Lieblingsdichter ist der humorvolle Eugen Roth.

Erlebnisse

Irgendwoher muss ich meine Ideen für die Plots doch herbekommen. 😉

Familie (und Freunde!)

…wenn sie mich nicht gerade vom Schreiben abhalten. 😉

Gefühle

Mal oben, mal unten, mal aufgeregt, mal gelangweilt – genau so wie meine Spannungsbögen oder wie sie idealerweise sein sollten.

Hörbücher

Hörbücher nutze ich abends zum einschlafen. Manchmal verfehlen sie allerdings ihr Ziel. Dann waren sie einfach zu spannend.

Internet

Kontakte mit Autoren, Autorengruppen sowie Verlagen und natürlich surfen, chatten und zocken! 😉

Journalistische Artikel

Manche journalistischen Artikel sind so humorvoll und originell geschrieben, dass ich sie mehrfach mit wachsender Begeisterung lese. Viele Postillon-Artikel gehören dazu.

Kneipenbesuch

Ich beobachte leidenschaftlich gerne Menschen und deren Verhalten untereinander.

Liebe (Lust und Leidenschaft)

Manchmal reicht auch nur die Leidenschaft!

Musik (aber auch: miese Tage)

Musik und miese Tage können mich in eine Achterbahn der Gefühle katapultieren, was den Plot auf interessante Weise vorantreiben kann.

Nachteule

Nicht die Eule inspiriert mich, sondern ich als Nachteule stecke so ab 22:00 Uhr voller kreativer Ideen.

Ohrwürmer

Nachdem ich stundenlang und völlig entnervt ein Lied vor mich hingesungen habe, stürze ich mich dankbar in eine kreative Ablenkung: das Schreiben.

Persönlichkeiten

Ich finde kaum etwas faszinierender als „Typen“, die einzigartig sind und eine starke Persönlichkeit ausstrahlen.

Quiekende Meerschweinchen oder / und Querflöte

Die Beschäftigung mit den beiden Vorgenannten setzt bei mir Glücksgefühle frei.

Restaurantbesuch

Dort kann man Leute beobachten und gut essen. Besser kann es mir nicht gehen. 😉

Sandstrand

Ich liebe das Meer, das Wellenrauschen, die bettelnden Möwen, den knirschenden Sand zwischen meinen Notizbüchern und das Nachjagen bereits beschriebener einzelner Seiten.

Tagebücher

Aus meiner Jugendzeit, aber auch autobiografische Tagebücher.

Urlaube

Irland, Center Parcs, am Meer, im Flugzeug, in einer Großstadt oder im nostalgischen Café in der Nähe mit einem dicken, leeren Notizblock und mehreren Kugelschreibern.

Vater

Ich wünsche mir, seinen Humor und seine Offenheit für alles Neue bis ins hohe Alter geerbt zu haben. Und ich wünsche mir, dass dies nicht nur ein Wunsch bleibt.

Wissendurst

Die Welt hat so viele spannende Hobbies und Dinge zu bieten. Leider muss man sich jedoch aus zeitlich begrenzten Gründen für ein paar wenige Hobbies entscheiden.

X-te Korrektur meines Manuskriptes

Inspiriert mich erheblich, demnächst schon meinen Erstentwurf sorgfältiger zu schreiben! 😉

Y-Chromosomen (= Männer!)

Natürlich inspirieren mich Männer: Männer, die ich bewundern kann. Männer, die ich lieben kann. Männer, die mir in meinem Romanen ans Herz gewachsen sind.

Zahnarzt

Klingt komisch, ist aber wahr: Während der Zahnarztbehandlung versuche ich mich immer mit der Entwicklung eines neuen Handlungsplots gedanklich abzulenken. Manchmal gelingt es sogar ein bisschen. (Nach dem Motto: „Bei dem Zahn müssen wir leider noch ein wenig bohren. Dort befindet sich noch Karies“ – Die Idee ist gut. Meine Hauptfigur hat bestimmt noch ein schwarzes Geheimnis, das dann doch noch aufgedeckt wird. Vielleicht eine Körperverletzung während einer Schlägerei in seiner Jugendzeit?)

Mitmachen können alle! Hier nochmal der Link: Birgit-Ebbert-Blog.de – Blogparade „ABC der Inspiration“.

Ich bin äußerst gespannt auf die ABC-Inspiration von euch / Ihnen!

Herzlichst!
Eure / Ihre Gabriele Böing

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.