Taschenbuch veröffentlicht: „Zur Not Stelle ich mich tot“

Wer liebt noch den Geruch frisch gedruckter Seiten?
Wer genießt es, ohne Stromanschluss lesen zu können?
Wer blättert lieber, als dass er mühsam den Klickschalter am Gerät drückt?

Für alle, die lieber schwarz auf weiß lesen, dass es für jedes Labyrinth einen Ausgang gibt und wie man ihn bei einem Angst-/Panikirrgarten finden könnte – hier im Taschenbuchformat:

Amazon.de – Zur Not stelle ich mich tot (Taschenbuchformat)

Ich wünsche euch allen noch einen schönen, sommerlichen Sonntag!
Eure Gabi

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.