Kontrovers diskutiert in Deutschland: das Alkoholschloss für Alkoholsünder im Straßenverkehr.

Zündschlüssel mit Schlüsselanhänger –
Download Original (c) Bastian Scheefe /
pixelio.de / www.pixelio.de/media/248495

Gemäß der Statistik „Alkoholunfälle mit Personenschaden 2001-2011“ des Deutschen Verkehrssicherheitsrats e.V. in Bonn (Quelle: DVR.de) sind allein im Jahr 2011 15.898 Unfälle auf Alkoholfahrten zurückzuführen. Auch wenn die alkoholverursachten Unfälle seit 2000 um ca. 42% sanken, sind 400 Tote und 5.515 Schwerverletzte in 2011 ein zu hoher Preis, um Milde für alkoholisierte Autofahrer walten zu lassen.

Aber trinkt nicht nicht jeder von uns mal ab und zu gerne ein Glas Bier oder stößt höflich auf einen Geburtstag mit Sekt an, obwohl man etwas später in sein Auto steigt und nachhause fährt? Ein „Nein danke. Ich muss noch Auto fahren!“, wird immer noch gerne belächelt, als unhöflich oder als elegante Ausrede für einen trockenen Trinker gewertet. Zudem kann ich absolut nicht abschätzen, wann ich die gesetzlich geduldete Grenze von 0,5 Promille Alkohol im Blut erreicht oder sogar überschritten habe.

Da ich mit dieser Unfähigkeit offensichtlich nicht alleine stehe, hat nach Finnland, Schweden und Belgien auch Holland die Alkoholsünder ab Mai 2011 einer strengen Kontrolle unterworfen: dem Alkoholschloss „Alcolock“. Dies ist ein Messgerät, das den Alkoholgehalt im Atem misst, verknüpft mit einer Wegfahrsperre. Die Alkoholsperre wird Pflicht für alkoholisierte Autofahrer mit mehr als 1,3 Promille, was je nach individueller Verfassung ungefähr 1,5 Liter bis 2,5 Liter Bier entsprechen. Wer sein Auto mit einer zu hohen Promillezahl im Blut durch den Straßenverkehr steuert und dabei erwischt wird, darf zwischen zwei Alternativen wählen, die ihn dann zwangsweise von weiteren Trunkenheitsfahrten abhalten sollen: Abgabe des Führerscheins für fünf Jahre oder die Montage eines Alkoholschloss.

Sofern von der Alternative des Alkoholschlosses Gebrauch gemacht wird, darf der Alkoholsünder erst nach frühestens zwei Jahren des nüchternen Fahrens sein Auto wieder ohne dieses Atemmessgerät steuern. Obendrauf kommt dann allerdings noch eine empfindliche Geldbuße unter Anrechnung des Preises des Alkoholschlosses oder sogar die Haftstrafe hinzu. Die Miete des Alcoslots in Höhe von ungefähr 100,00 EUR / Monat sowie die damit zwangsweise verbundene zweijährige Gruppentherapie für etwa 1.000,00 EUR muss vom Verkehrssünder bezahlt werden können. Der Kaufpreis dieses Schlosses variiert je nach Ausführung zwischen 1.000,00 EUR und 2.000,00 EUR.

Die Funktionsweise des getesteten Alkoholschlosses ist einfach: Der Motor springt nur an, wenn der Fahrer in den Alkoholsensor des Gerätes gepustet hat und sein Atem weniger als 0,2 Promille aufweist. Während des Autofahrens wird der Fahrer dreimal pro Stunde zum erneuten Pusten aufgefordert. Kommt der Fahrer dieser Aufforderung nicht innerhalb von 15 Minuten nach oder versucht mit einem höheren Promillegehalt das Auto zu starten, wird dies an die niederländische Führerscheinbehörde gemeldet. Der bestrafte Alkoholsünder darf zudem mit keinem anderen Auto mehr fahren, was auch in dem Führerschein vermerkt und kontrolliert wird. Das Hereinblasen in den Alcoslot während der Fahrt wird teilweise jedoch als ablenkend und unfallbegünstigend empfunden.

Täuschungsversuche, die das Führen eines Leihwagens oder das Pusten durch eine andere nüchterne Person umfasst, sind durch die Kontrollen während der Fahrt erheblich erschwert, aber nicht unmöglich. Der Alkoholsensor lässt sich auch durch andere Maßnahmen nicht so leicht überlisten: der eingepustete Atem muss frisch ausgeatmet, menschlich, warm und feucht sein. Ein Atem, der beispielsweise aus eine Sauerstoff-Flasche oder einem Luftballon kommt, wird diese Wegfahrsperre nicht akzeptieren.

Dieses Alkoholschloss-System soll die Gefahr eines Rückfalls des Verurteilten mindern, was Erfahrungen in anderen Ländern bereits bestätigten. Der ehemalige Alkoholsünder lernt, dass ein Fahren nur im nüchtern Zustand gestattet ist. Hinzu kommt die zweijährige Gruppentherapie, in der er den gefahrlosen Umgang mit Alkohol trainieren kann. Zudem kann es beruflich sehr wichtig oder sogar grundlegend für den ertappten Alkoholsünder sein, den Führerschein nicht für fünf Jahre zu verlieren. Durch die Möglichkeit, ein mit dem Alkoholschloss ausgestatteten Wagen zu benutzen, wird das Risiko des Fahrens ohne Führerschein vermindert. Das grundlegende Ziel dieser Zwangsmaßnahme ist die drastische Reduzierung der Anzahl der Unfallopfer im Straßenverkehr durch Alkoholfahrer.

Auch in Deutschland dachte die Regierung über die Einführung solcher Alkoholschlösser nach. Bei Einbau dieser Kontrolle könnten die Punkte in Flensburg dann schneller abgebaut werden. Bis heute ist der Einbau von Alkoholfahrsperren in Deutschland freiwillig und seine zwangsweise Einführung nicht zuletzt wegen der hohen Installationskosten nicht geplant.

„Romanideen-Generator“, „Charaktergenerator“, „Namensgenerator“, „Plotfinder“ oder „Autorenmotivator“- der eBookBoss weiß kreativen Rat!

Hallo, liebe Besucher und Besucherinnen meiner Homepage!

Ich darf euch heute eine  ungewöhnliche und auch kreative Webseite für Autoren empfehlen:

Auf dieser Internetseite habe ich doch tatsächlich mehr als eine Stunde verbracht, musste schmunzeln und fühlte mich kreativ angekurbelt.
In jedem Fall solltet ihr euch den auf eure ureigenensten Wünsche zugeschnittenen „Autorenmotivater“ nicht entgehen lassen: 
Ganz liebe herbstliche Grüße!
Eure Gabi
 

Unknown Buchmesse Essen 2016… ich bin dabei!

…und ich bin dabei: Facebook.com – Ankündigung Autorin Gabriele Böing

vor allem mit meinem Buch „Zur Not stelle ich mich tot!                

Ich werde an meinem Stand 1049/52/51 (wo immer er auch sein wird) auf euch warten und gerne Fragen beantworten, mich mit euch unterhalten oder mich einfach nur darüber freuen, dass ihr an meinem Stand vorbei kommt. 

Hier findet ihr sämtliche näheren und aktuellen Informationen Unknown-buchmesse-essen.de – Programm.

Aber nicht nur ich, sondern auch viele andere fantastische Autoren/Autorinnen werden mit ihren spannenden Büchern und Lesungen dort auf euch und mich warten. 

Ich wünsche euch eine wunderbare, inspirierende und unterhaltsame Zeit bei der Unkown Buchmesse Essen 2016!

Eure Gabi 

Öfter mal was Neues…

Liebe Besucher und Besucherinnen meines Blogs,

erst einmal vorab: ja, ich war fleißig in all den Monaten, in denen ich HIER nichts mehr gebloggt habe.

Um herauszufinden, wo meine Stärken liegen (wobei ich dann auch über meine Schwächen gestolpert bin), habe ich mich durch verschiedene Genres und Schreibmetiers und sogar in einer anderen Sprache getestet.

So wartet nun ein Arztroman auf seine Endkontrolle sowie ein Erotikroman (man muss ja mit der Zeit gehen ;-)) auf seine Veröffentlichung. Das Problem ist nur, dass mir das zuletzt genannte Genre doch schwer fiel und ich zu guter Letzt den Haken in eine psychische Erkrankung geschlagen habe. Das Dilemma ist jedoch nun, dass sich womöglich die Leser von Erotikromanen sowie auch die Leser von Romanen mit Erkrankungen mit meinem Werk nicht mehr wohl fühlen, da sie eigentlich etwas anderes erwarteten. Mal schauen, was ich daraus mache.

Ich als Autorin und Texterin liebe das Spiel mit der Sprache, was ich mir mit meinem nächsten, relativ neuen Projekt dann noch erschweren musste: eine englische Webseite mit dem Stil eines Blogs über Aliens:

                                                 www.All-About-Aliens.com

Somit wird dann auch das Genre „Sachliteratur“ von mir erkundet, was mir vor allem in Verbindung mit dem „Bloggen“ und des Teamworks an dieser Webseite sehr, sehr viel Spaß macht.

Mit großer Freude würde ich erfahren, was ihr so alles ausprobiert habt!

Ich wünsche jedem von euch eine höchst kreative, erfolgreiche und begeisternde Woche!
Eure Gabi

Taschenbuch veröffentlicht: „Zur Not Stelle ich mich tot“

Wer liebt noch den Geruch frisch gedruckter Seiten?
Wer genießt es, ohne Stromanschluss lesen zu können?
Wer blättert lieber, als dass er mühsam den Klickschalter am Gerät drückt?

Für alle, die lieber schwarz auf weiß lesen, dass es für jedes Labyrinth einen Ausgang gibt und wie man ihn bei einem Angst-/Panikirrgarten finden könnte – hier im Taschenbuchformat:

Amazon.de – Zur Not stelle ich mich tot (Taschenbuchformat)

Ich wünsche euch allen noch einen schönen, sommerlichen Sonntag!
Eure Gabi

Eure Facebook-Seite zum Austausch über Ängste und Panikattacken

Nachdem ich in kürzester Zeit viele Rückmeldungen und Nachfragen zu meinem Buch bekommen habe (ganz herzlichen Dank dafür!), habe ich nun eine Facebook-Seite erstellt:

Facebook.com – „Zur Not stelle ich mich tot“

Ich wünsche mir auf dieser Seite einen Austausch über alles rund um diese Erkrankung, Bücher, Erfahrungsberichte, Webseiten etc. Ich werde regelmäßig eigene Erfahrungen, Links, Buchvorstellungen und mehr teilen.

Wenn diese Facebook-Seite eine andere Richtung bekommen sollte, weil ihr es so wünscht, würde ich mich auch darüber sehr freuen!

Ihr alle seid herzlich dazu eingeladen, mitzulesen, zu kommentieren, zu empfehlen und natürlich auch zu kritisieren.

Ich wünsche euch alle eine tolle, stressfreie und produktive Woche!

Eure Gabi

Neuer Schicksalroman: „Zur Not stelle ich mich tot: Der Weg einer Frau herein in und heraus aus der Angst- und Panikerkrankung“

Nach einer langen Zeit der Stille als Autorin konnte ich letzte Woche  meinen Schicksalroman über Angst- und Panikerkrankungen einer Frau, sowie ihren Weg herein und heraus aus dieser psychischen Erkankung, veröffentlichen. Die Recherchen nahmen dieses Mal eindeutig die meiste Zeit in Anspruch, waren jedoch auch äußerst interessant. Ich staunte immer wieder darüber, wie stark noch unsere Instinkte sind und wie sehr unser Körper nahezu eigenständig auf uns aufpasst.

Momentan ist mein Roman nur im Kindle-Format als E-Book erhältlich. Ich plane jedoch in Kürze auch eine Taschenbuchausgabe.

Hier eine kleine Einführung:

„Man kann alles erreichen, wenn man sich nur intensiv genug darum bemüht!“ Tanja entdeckt nach Ausbruch ihrer psychischen Panik- und Angsterkrankung, dass dieses jahrelange Lebensmotto von ihr keinesfalls unüberlegt verfolgt werden sollte. Quälende, unkontrollierbare Drehschwindelanfälle nach dem instinktgesteuerten Überlebensmotto: „Zur Not stelle ich mich tot“ zwingen Tanja zu einer Therapie. Sie lernt, dass sie die ungesunden, privaten und beruflichen Lebensumstände, an denen Sie zuvor unbedingt festhalten wollte, ändern muss. Ihr tatkräftiger, erfolgreicher und attraktiver Lebenspartner Julian ist von Tanjas „psychischer Schwäche“ und ihren geplanten Veränderungen jedoch gar nicht begeistert. Leider ist er nicht der Einzige, der ihr riesige Steine in den Weg legt…

Viel Spaß beim Lesen!

Ihre / Eure Gabi

Kalte Lügen, heiße Liebe und dunkle Geheimnisse

Eine Frau zwischen Ehemann und Urlaubsliebe

Ankündigung

In Kürze wird mein neues E-Book veröffentlicht. Es handelt sich um einen Liebes- und Unterhaltungsroman für moderne Frauen unserer Zeit.

Hier kommt schon einmal vorab der Klappentext:

Eine Frau zwischen zwei Männern. Mit dem einen ist sie verheiratet, mit dem anderen verbindet sie nicht nur eine harmlose Urlaubsbekanntschaft. Ihr Ehemann betrügt sie und droht mit Selbstmord bei einer Trennung. Ihr Geliebter zieht für immer ins Ausland. Was soll sie tun: verhindern, dass sich ihr Ehemann umbringt, oder mit ihrer großen Liebe ein neues Leben beginnen? Zudem gibt es ein weiteres dunkles Geheimnis!

Die Autorin und Villaerbin Claudia Fresik wird seit sieben Jahren von ihrem Ehemann Lukas betrogen und belogen. Sie plant, sich von Lukas zu trennen. Zur Entspannung und um ihr fünftes Buch endlich zu beenden, tritt sie eine Irlandurlaubsreise an. Dort lernt sie den attraktiven und tatkräftigen Patrick kennen. Die beiden verlieben sich sofort ineinander und Patrick bietet Claudia an, mit ihm in Irland zu leben. Doch so einfach macht Lukas seiner Frau die Trennung nicht. Nach einem gescheiterten Selbstmordversuch ihres Ehemannes bringt es Claudia doch nicht übers Herz, Lukas zu verlassen. Schweren Herzens und ohne eine Kontaktadresse von ihm weist sie Patricks Angebot, mit ihm nach Irland auszuwandern, zurück. Doch dann kommt Claudia einem dunklen Geheimnis auf die Spur.

Eine schöne restliche Herbstwoche wünsche ich allen Besuchern meines Blogs!

Herzliche Grüße,
Eure/Ihre Gabi